Trennung der Urwaldabschnitte durch Strassen 

In Brasilien herrscht ein Gesetz, welches den Bauern vorschreibt, einen Teil der Ackerfläche, die sie durch die Abholzung des Regenwaldes gewinnen, unangetastet zu lassen. Dadurch soll wenigstens ein Teil dieses Ökosystems gerettet werden, während aus dem Land Profit geschlagen wird. Eine Gruppe von Forschern hat sich eingeschaltet und mit der Regierung eine Abmachung getroffen, wonach sie bestimmen können, welche Teile des Waldes intakt bleiben und welche als Ackerland genützt werden dürfen. Trotzdem entsteht durch diese Art von Abholzung eine Art Inselsystem, da auf die kleinen Abschnitte Regenwald immer wieder freie Flächen folgen, welche für die einheimischen Tiere und Pflanzen nicht nutzbar sind. Ausserdem wurde festgestellt, dass viele Tierarten über die Zeit in diesen Abschnitten trotz des Schutzes ausstarben. Man geht davon aus, dass für einige Arten einfach der Platz nicht ausreicht, was vor allem bei grösseren Karnivoren der Fall sein dürfte. Aber auch Vögel sind des Öfteren betroffen, obwohl man eigentlich annehmen könnte, dass diese die offenen Flächen leicht überqueren könnten. Das Problem ist wohl, dass diese Tiere nicht gewöhnt sind, den Wald zu verlassen und dies ihrem Instinkt widerspricht. Das ist insofern logisch, da der Wald früher fast grenzenlos war und es daher keinen Grund gab, ihn zu verlassen. Aufgrund dieser Beobachtungen nimmt man an, dass es so gut wie keinen Austausch zwischen den einzelnen Fragmenten gibt. Selbst Strassen können für einige Tiere als Unterbrechung des Waldes gelten und somit ihren Lebensraum weiter einschränken.

In jedem Waldfragment herrschen unterschiedliche Lebensbedingungen. Die natürliche Selektion sagt voraus, dass jedes Lebewesen sich an seine Umgebung anpasst, um eine möglichst hohe Fitness zu erreichen. «Fitness» wird in der Biologie definiert als «die Fähigkeit, wie gut ein Tier überleben und sich fortpflanzen kann». In der Evolution hat man beobachtet, dass Tiere derselben Population, die durch Flüsse oder Berge getrennt wurden, mit der Zeit unterschiedliche Merkmale aufwiesen. Evolutionsexperten gehen davon aus, dass dadurch einige der heutigen Tierarten entstanden sind.

9131d94ef66e3ac7304ff47522ab091dv1_max_7